Basisrente nach Rürup

  • Was ist eigentlich eine private Basis- oder auch Rüruprente?
  • Die Rürup- oder eigentlich Basis-Rente ist eine privat abgeschlossene kapitalgedeckte Zusatzrente, die als lebenslange Leibrente ausbezahlt wird und meistens durch Lebensversicherungsunternehmen angeboten wird.
  • Sie kann mit oder ohne Leistungsgarantien, fondsgebunden oder als klassisches Lebensversicherungsprodukt mit Überschußbeteiligungen abgeschlossen werden.

 

  • Für wen eignet sich die Basirente?
  • Die Rüruprente richtet sich primär an Selbständige, Freiberufler und Angestellte mit einem Jahresbrutto über ca. 65.000€, also Steuerzahler, die den Sonderausgabenabzug in ihrer Einkommensteuer effektiv nutzen können.
  • Näheres erklärt Ihnen Ihr Steuerberater 😉

 

  • Für wen ist die Rüruprente besonders rentabel?
  • Sie ist aufgrund ihrer ausgeprägten steuerlichen Förderung in einem Umfeld niedriger Zinsen eine der wenigen Anlagen zur Altersvorsorge, bei denen man noch von ordentlicher Rendite sprechen kann, welche nicht aus Zinsen sondern Steuervorteilen resultiert.
  • Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft schreibt dazu: „Die Basisrente ist in erster Linie für Selbstständige gedacht, da diese im Alter keine gesetzliche Rente erhalten. Aber auch Festangestellte können mit der Basisrente ihre Versorgungslücke im Alter schließen!“
  • Unserer Meinung nach eignet sich die Basisrente für Durchschnittsverdiener eher nicht, da sie nicht in dem Maß von Steuervorteilen profitieren können wie Selbständige und Gutverdiener.
  • Die Steuervorteile der Rüruprente resultieren daher, dass sie nicht in der Ansparphase, sondern nachgelagert, also erst im Alter besteuert wird, dafür aber im Erwerbsleben das Unternehmerbruttoeinkommen über hohe Freibeträge erheblich senkt.

 

  • Was kann in der Basisrente überhaupt steuerlich angesetzt werden?
  • Ihr erster Ansprechpartner ist hier Ihr Steuerfachbüro oder für einen ersten Überblick auch Ihre Steuersoftware. Geben Sie doch einfach mal in der Steuererklärung der vergangenen Jahre einen fiktiven Rüruprentenvertrag mit einem realistisch gewählten. jährlichen Altersvorsorgebeitrag an und schauen Sie, was das mit Ihrer Steuerschuld macht.
  • 2022 können 94% des Vorsorgebeitrags zur Rürup-Rente steuerlich angesetzt werden, 2023 steigt dieser Wert auf 96%, 2024 auf 98% und ab 2025 komplett. Es gelten 2022 folgende Höchstgrenzen: Für Alleinstehende jährlich 25639€ und für Verheiratete und eingetragene Lebensgemeinschaften gemeinsam das Doppelte, nämlich 51278€.
  • Das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung gilt auch für Zusatzversicherungen in der Basisrente wie zb. die integrierte Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auch gibt es vereinzelt Optionen, die im Pflegefall die auszuzahlende Rente verdoppeln. Auch diese werden erst nachgelagert besteuert.
  • Generell ist darauf zu achten, dass in die Basisrente integrierte Zusatzversicherungen weniger als die Hälfte Ihres monatlichen Vorsorgebeitrags ausmachen, da sonst der Steuervorteil entfällt.
  • Da wir Versicherungsmakler und keine Steuerberater sind, können und möchten wir auf die steuerliche Behandlung nicht weiter eingehen und empfehlen Ihnen nachdrücklich Ihren Steuerberater zu fragen, ob für Sie eher eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die später nur mit dem Ertragsanteil besteuert wird, in Frage kommt oder es für Sie persönlich besser wäre, heute bereits Steuern zu sparen, da Ihr persönlicher Steuersatz im Alter höchstwahrscheinlich geringer sein wird.

 

  • Was passiert mit meinen eingezahlten Beiträgen in die Rüruprente, wenn ich sterbe?
  • Wieder kommt es drauf an, im Rentenversicherungsvertrag vereinbart ist und auch, ob und wann der Versicherungsnehmer, also bereits vor oder erst nach Rentenbeginn, also der Auszahlungsphase verstirbt.
  • Ein Hinterbliebenenschutz kann in Basisrenten generell vereinbart werden. Hier gilt die Faustregel, je höher dieser ausfällt, desto geringer wird die eigentliche Rente des Hauptversicherten. Gerne bedient man sich bei der Bemessung in der Beratung statistischer Mittel, wie die unterschiedliche Lebenserwartung von Männern und Frauen oder dem tatsächlichen Altersunterschied von Ehepaaren.

 

  • Meine Eltern hatten früher eine klassische Kapitallebensversicherung, wäre das nicht eine bessere Lösung?
  • Früher war alles besser …. hier trifft es in einigen Punkten tatsächlich zu. Einerseits gab es früher noch Zinsen auf Finanzprodukte und man musste keine Strafzinsen bezahlen, zum Anderen hatten die Lebensversicherungen mit Kapitaldeckung früher einen Sparanteil und einen Risikoanteil und die Auszahlung des Kapitalanteils war nach 12 Jahren Vertragslaufzeit steuerfrei.
  • Sollten Sie noch solche Verträge von vor 2005 haben, sollten Sie diese in aller Regel unberührt lassen und bis zum Ablauf weiterführen. Nur sehr selten, eher fast nie, macht es Sinn diese Altverträge durch aktuelle Produkte zu ersetzen.

 

  • Früher übliche Kapitallebensversicherungen hatten eine integrierte Risikolebensversicherung, kann man den Todesfallschutz in gleichem Maß vereinbaren?
  • Das wurde bis 2004 kombiniert, da man mit diesem Kniff die Steuerfreiheit nach der mindestens zwölfjährigen Ansparphase erlangte. Da dies heute nicht mehr in diesem Maß gegeben ist, kombiniert man eine kapitalgedeckte Rentenversicherung heutzutage einfach mit einem weiteren Vertrag, einer Risikolebensversicherung. Dadurch wird ein ähnlicher Effekt erzielt.

 

  • Kann man mehrere Rüruprenten, auch verschiedener Gesellschaften haben und diese steuerlich ansetzen?
  • kurz und knapp: JA

 

  • Wie werden Renditen in privaten Rentenversicherungen erwirtschaftet, sofern kein fondsgebundenes Produkt gewählt wurde?
  • Versicherungsbeiträge, die die Versicherungsgesellschaften derzeit nicht für Auszahlungen benötigen, versuchen diese gewinnbringend anzulegen, um für die Versicherten bis zu deren Auszahlungszeitpunkten zusätzliche Erträge zu erwirtschaften.
  • Dies findet z.B. über Rentenfonds, Staatsanleihen, als Kreditgeber und über Unternehmensanleihen statt, jedoch nur einem kleinen Aktienanteil, da der Kunde ja sonst ein aktienbasiertes Produkt gewählt hätte.
  • Von Versicherungsunternehmen erwirtschaftete Überschüsse können die vertraglich vereinbarte Rente erhöhen. Arbeitet der Versicherer gut oder schlecht, kann dies zu einer höheren oder einer niedrigeren auszahlbaren Rentenleistung führen. Daher garantieren Versicherer nur einen Teil der Rente, der flexible nicht garantierte Teil kann immer höher oder niedriger als anvisiert ausfallen.
  • Spricht ein Versicherungsunternehmen hohe Garantien aus, wird der variable Teil im Produkt sicher geringer ausfallen, als wenn man die Garantie niedriger ansetzt. Mehr Chance bedeutet immer auch mehr Risiko!

 

  • Wie flexibel ist eine Basisrente und kann man in „guten Jahren“ etwas mehr zur Seite legen?
  • Die meist selbständigen Kunden der Bechstein Versicherungsmakler GmbH & Co. KG entscheiden sich für eine überschaubare monatliche Vorsorgerate, die dann aber nach Absprache mit dem jeweiligen Steuerberater zum Jahresende durch eine individuelle Sonderzahlung, entsprechend des in etwa zu erwartenden Geschäftsergebnis des Jahres im letzten Quartal nochmal stark aufgefüllt wird. Dies macht das Produkt Basisrente für den Unternehmer hoch flexibel und bietet individuell die Möglichkeit, die für das laufende Jahr zu erwartende Steuerlast nochmal signifikant zu senken und gleichzeitig eine der Selbständigkeit angemessene Altersvorsorge zu betreiben.
  • Bei fondsgebundenen Rüruprenten werden von vielen unserer börsenaffineren Kunden Sonderzahlungen auch gerne in Monaten geleistet, die der Kunde für einen guten Einstiegszeitpunkt auf das gewählte Fonds- oder ETF Produkt hält, wobei wieder andere Rürupsparer durch höhere monatliche Raten auf den Cost-Average-Effekt setzen und sich von Börsenbewegungen nicht leiten lassen. Wieder andere Kunden, setzen auf die klassisch konservative Anlage Lebensversicherung und verzichten zur Risikominimierung auf die Möglichkeiten fondsbasierter Produkte. „chacun à son goût“, also jeder nach seinem Geschmack ist genau das, was die Vielseitigkeit dieser Art der Altersvorsorge ausmacht.

 

  • Sind meine Beiträge in eine Basisrente Hartz 4 sicher und insolvenzgeschützt?
  • Eingezahlte Beiträge zur Rüruprente unterliegen bei Arbeitslosigkeit oder Hartz IV Bezug nicht dem Zugriff des Arbeits- oder Sozialamts oder gar dem Zugriff von Gläubigern.
  • Die Rüruprente, die Riesterrente und bAv betriebliche Altersvorsorge unterliegen dem Pfändungsschutz und sind damit vor vorzeitiger Verwertung geschützt.

 

  • Kann ich vorzeitig eine Auszahlung meiner Basisrente erhalten?
  • Die Rüruprente, ist ein rentenähnliches Produkt der sogenannten ersten Schicht. Sie folgt im Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung. Eine vorzeitige Kapitalauszahlung, wie bei privaten Vorsorgeprodukten der dritten Schicht, denen die weitreichenden Attribute der nachgelagerten Besteuerung fehlen, ist nicht möglich.

 

  • Kann ich per Einmalzahlung z.B. eine Auszahlung einer Lebensversicherung verrenten?
  • Die Basisrente gibt es auch als sofort beginnende Rente. Diese Sofortrente eignet sich für Menschen im rentennahen Alter, die steuerbegünstigt ein lebenslanges Einkommen aus bestehenden Rücklagen, einem Hausverkauf, einer Erbschaft, einem Lottogewinn oder einer anderen gerade ausgezahlten Altersvorsorge erzielen möchten.
  • Der Versicherte zahlt einen höheren Einmalbeitrag, aus dem dann sofort oder leicht verzögert eine lebenslange Rente fließt. Die steuerliche Förderung hilft, so schreibt der GDV, die aktuelle Steuerbelastung zu senken und macht die Sofortrente zu einem attraktiven Vorsorgeprodukt.
  • Auch die Sofortrente kann durch eine Hinterbliebenenabsicherung für den eingetragenen Lebenspartner oder Ehepartner und die unter 25 Jahre alten Kinder in Ausbildung ergänzt werden.
  • Ob und wie die Leistung bei Tod der versicherten Person vor oder nach dem eigentlichen Rentenbeginn fließt, kann individuell vereinbart werden. Auch im Rahmen von Nachversicherungsgarantien, können z.B. bei Hochzeiten und bei sich einstellendem Nachwuchs, viele Verträge später noch angepasst werden.

 

  • Ist in es Zeiten eines niedrigen Zinsumfeldes überhaupt möglich mit Rentenversicherungen eine „Rendite“ zu erzielen?
  • Die Rüruprente rechnet sich aufgrund ihrer hohen steuerlichen Abzugsmöglichkeit. Eingezahlte Beiträge können als Sonderausgaben über die Einkommensteuererklärung abgezogen werden, wobei sich der Steuervorteil nach der aktuell gültigen steuerlichen Abzugsmöglichkeit richtet.

 

  • Woher weiß ich, ob meine Rürup-Rente steuerlich anerkannt wird?
  • Rüruprenten müssen eine Zertifizierungsnummer besitzen, um vom Finanzamt anerkannt zu werden. Nur dann werden die Beiträge zur Rüruprente als Sonderausgabenabzug in der Steuererklärung anerkannt. Wir bieten unseren Kunden ausschließlich zertifizierte Basisrenten z,B, der folgenden Gesellschaften an:

Allianz

  • Allianz Perspektive
  • Allianz Komfort
  • Allianz Index Select
  • Allianz Invest Flex

Alte Leipziger

  • Alte Leipziger moderne flexible Basisrente
  • Alte Leipziger fondsgebundene Basisrente

AXA (online Abschluß möglich)

Barmenia

  • Barmenia BasisRente Index
  • Barmenia BasisRente Invest

Basler

  • Basler BasisRente Invest Vario

Concordia

  • Concordia Basis-Rente oecoinvest plus

Condor

  • Condor congenial Basis
  • Condor congenial Basis Garant

Continentale

  • Continentale Basisrente fondsgebunden
  • Continentale Basisrente kapitaleffizient klassisch
  • Continentale Basisrente fondsgebunden mit Garantie

DBV (Berechnung und Abschluß möglich)

Die Bayerische

  • Die Bayerische Basis-Rente „Rürup“

ERGO

  • Ergo Basisrente Balance
  • Ergo Basisrente Chance
  • Ergo Basisrente Index

Gothaer

Hannoversche

HanseMerkur

  • HanseMerkur Basis Care klassisch
  • HanseMerkur Basis Care Invest
  • HanseMerkur Basis Care sofortbeginnend

HDI

Helvetia

Nürnberger

LV 1871

R+V

Signal-Iduna

Stuttgarter

Universa

Württembergische

Zürich

und weiteren.

Noch ein Nachtrag zur Kombination von Rüruprenten mit Berufsunfähigkeitsversicherungsanteil:

  • Zum Einen beteiligt sich der Staat durch die steuerliche Ansetzbarkeit an der Finanzierung des Risikoschutzes, andererseits nimmt er bei Rentenbezug wiederum mehr zurück, da die Berufsunfähigkeitsrente wie auch die Basisrente erst nachgelagert, also bei Auszahlung besteuert werden. Zur Erinnerung: Die BUZ (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung) oder weitere Zusatzversicherungen wie eine Pflegekomponente müssen im Beitrag einen Anteil von unter 50 % des Gesamtbeitrags ausmachen.

Häufig gestellte Fragen:

  • Welche Basisrente ist Testsieger?
  • Im Ernst, kommt immer drauf an, wer testet und was getestet wird. Wenn wir Versicherungsmessen besuchen, hat man das Gefühl, dass alle Gesellschaften Testsieger sind, zumindest, wenn man deren Gütesiegelsammlung betrachtet.
  • Ist Rürup besser als Riester?
  • Diese Frage kommt tatsächlich relativ oft, wobei die beiden Produkte gar nicht vergleichbar sind. Während sich Rürup an Selbständige und Gutverdiener richtet, ist die Riesterrente mit Ihren Fördermöglichkeiten ein Produkt, das sich an kleine Angestellte und Beamte und deren Partner richtet. Interessant wird es, wenn man dann noch Förderungen für kindergeldberechtigte Kinder im Zulagenantrag angeben kann.
  • Wie hoch wird die Rürup Rente 2022 gefördert?
  • Im Jahr 2022 können 94% der Beiträge im Rahmen der Höchstfördergrenzen steuerlich angesetzt werden.
  • Wie hoch ist der steuerlich geförderte Maximalbetrag der Basis Rente 2022?
  • Für Singles und Unverheiratete  sind dies 25.639 EUR, Verheiratete und Eingetragene haben zusammen das Doppelte.
  • Wie hoch ist der monatliche oder jährliche Mindestbeitrag zur Basisrente?
  • Das kommt auf den Versicherer an. In Einzelfällen, gibt es Kleinstmonatsraten ab 5 Euro. Dies macht allerdings allenfalls Sinn, wenn man einen Vertrag installieren möchte, der durch Sonderzahlungen gefüttert werden soll. Dies ist durchaus ein probates Mittel, um je nach Geschäftsverlauf seine Altersvorsorge zu steuern, erfordert allerdings auch ein aktives Management des Kunden.
  • Kann man seine monatliche Beitragszahlung dynamisch anpassen?
  • Ja, die Wahl einer jährlichen Dynamik von Beitrag und Leistung sind möglich.
  • Kann man die Dynamik in der Rüruprente auch aussetzen oder diese für die Zukunft generell ausschließen?
  • Beides geht. Aufpassen sollten Sie dann, wenn sie jährlich der Dynamik widersprechen, da viele Gesellschaften nach 3 Widersprüchen in Folge diese ganz aus dem Vertrag nehmen.
  • Ist eine Basisrente sinnvoll?
  • Wie so oft lautet die Antwort: Kommt drauf an! Für Selbständige z.B. ist sie sehr sinnvoll, für Menschen mit geringem Einkommen fast nie!
  • Kann man eine Basisrente nach Rürup auch online berechnen abschließen?
  • Tatsächlich gibt es ein paar Gesellschaften, die diese Möglichkeit anbieten, so z.B. die hier die AXA

Genug der Worte, wir freuen uns, wenn sie soweit mitgelesen haben über Ihr Interesse und würden uns freuen mit Ihnen gemeinsam Ihre passende Altersvorsorge erarbeiten zu dürfen.

Ihre

Bechstein Versicherungsmakler GmbH & Co. KG

Telefon: 0611-945892401

 

Kontaktformular:

    Ein Gedanke zu “Basisrente nach Rürup

    Kommentare sind geschlossen.